Erster Bauabschnitt des Gesundheitszentrums Bochum wächst

Am ersten Bauabschnitt des Gesundheitszentrums Bochum geht es zügig voran: In der letzten Woche wurde der Kran aufgestellt. In der Baugrube wird fleißig gearbeitet.
Die Fotos zeigen die Erstellung der Sauberkeitschicht mit der seitlichen Einschalung der Bodenplatte. Darauf wird eine doppelte Folie gelegt, die als Gleitschicht für die Bodenplatte dient. In der nächsten Woche bringen die Stahlflechter die ersten vier Lagen Bewehrung auf. Auf diesen werden die Rohrleitungen (Grundleitungen) verankert, damit sie beim Betonieren absolut lagestabil sind und nicht aufgetrieben werden. Danach folgen wieder drei Lagen Bewehrung.

Insgesamt werden 140 Tonnen Stahl in der 80 cm starken Bodenplatte verbaut.
Dann wird die Bodenplatte betoniert. Dafür werden rund 900 Kubikmeter Beton benötigt.