Dr. Strigl im Einsatz beim G8-Gipfel

Plau am See. - Der Name des Ortes signalisiert Urlaub. Und den machen dort – in Mecklenburg-Vorpommern sicher alljährlich ganz viele Menschen. Für Dr. Michael Strigl, Oberarzt der Chirurgie am Evangelischen Krankenhaus Hattingen, wird es dort allerdings vom 3. bis 9. Juni ganz sicher keinen Urlaub geben, denn gerade diesen opfert er dafür, dass er als Reservist zum Einsatz beim G8-Gipfel in Heiligendamm eingeteilt wurde.

Strigl ist Stabsarzt der Reserve – üblicherweise dem Reservelazarett im schleswig-holsteinischen Kellinghusen zugeteilt - und er rückt mit seinen immerhin 60 Jahren zu dieser ungewöhnlichen Wehrübung ein, für die er allerdings keine Uniform tragen muss.

Plau am See ist ein wenig von Heiligendamm entfernt. „Ich arbeite in einem zivilen Krankenhaus, dessen Namen ich allerdings noch nicht kenne.“ In einer Kaserne schlafen muss der Mediziner auch nicht, sondern er kann sich auf eine Ferienwohnung („oder etwas Ähnliches“) freuen.

Am 11. Juni wird Dr. Strigl wieder im Dienst sein.

Unter der Rufnummer 02324-502-0 (EvK-Zentrale – und dann anpiepsen lassen) wird er möglicherweise interessante Geschichten vom G8-Gipfel erzählen können.