Zertifikat für die Augusta-Altenpflege

Evangelische Altenpflege gemeinsam auf einem hohen Niveau gestalten, die Ausbildung stark, effizient und zukunftsorientiert machen. Dafür stehen 18 evangelische Fachseminare für Altenpflege (FSA) aus NRW, die gemeinsam eine Deutschland-Premiere feiern: Sie alle setzen trotz schwierigster Bedingungen erstmals auf Qualitätsmanagement.

„Wir gehen in die Offensive“, sagt Diplom-Psychologe Uwe Machleit, Leiter des Fachseminars in der Evangelischen Stiftung Augusta und der Augusta-Akademie Bochum/Hattingen, „obwohl die Finanzierungsbedingungen so ungünstig sind wie noch nie, und Umschulungen durch die Arbeitsagenturen nur noch im Einzelfall genehmigt werden.“

In einem in der Altenpflege bisher einmaligen Projekt setzen diese 18 Fachseminare nun dem Spartrend, der auch auf die Altenpflegeausbildung übergegangen ist, bewusst eine gemeinsame Qualitätsentwicklung entgegen: Sie haben sich zu einem Verbund zusammengeschlossen.

Mit gegenseitiger fachlicher Unterstützung, enger Kooperation in Fragen der Qualitätspolitik, Festlegung wirksamer und messbarer Ziele sowie konsequenter Orientierung an den Interessen der Auszubildenden und Kooperationspartner will man die Ausbildungsqualität kontinuierlich verbessern.

Innerhalb dieser Gruppenzertifizierung hat das Bochum-Hattinger Fachseminar überdies auch ein internet-gestütztes, papierloses Qualitätsmanagement-System mit eigenem Bildungsserver entwickelt. Dies alles entstand in enger Zusammenarbeit mit der EDV-Abteilung der Evangelischen Stiftung Augusta, die drei Krankenhäuser in Bochum und Hattingen betreibt.

Alle 18 Fachseminare und die Zentrale im Diakonischen Werk der Evangelischen Kirche Rheinland sind inzwischen zertifiziert, haben ein gemeinsames Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001:2000 aufgebaut. Das Zertifikat entspricht auch den Anforderungen der Anerkennungs- und Zulassungsverordnung. Zur Gruppe der Zertifizierten gehören neben der Stiftung Augusta die Fachseminare in Bielefeld, Detmold, Duisburg, Essen, Hamm, Holzwickede, Köln Clarenbachwerk, Köln Michaelshoven, Leichlingen, Lüdenscheid, Lünen, Minden, Mülheim, Remscheid, Soest, Velbert, Wuppertal und Xanten sowie die Zentrale im Referat für Altenarbeit des Diakonischen Werkes Rheinland.