Viele Baumaßnahmen am Augusta

Eine ganze Reihe aktueller Baumaßnahmen gibt es im Augusta. Die Gerüste an drei Stellen legten davon Zeugnis ab.
Zum einen ist da die Aufstockung die Augusta Zahnklinik, die von Mai bis Dezember 2006 um 240 Quadratmeter Bruttogeschossfläche erweitert wurde. In diesem Zusammenhang wurden auch die Fensteranlagen auf der Westseite erneuert – und das Dach neu gedeckt. Außerdem gab es einen neuen Anstrich für das gesamte Gebäude.

Die Erweiterung von Haus 2 wird mit jeweils einem Anbau im Norden und Osten realisiert. Hier erfolgt eine Zentralisierung der pneumologischen Klinik einschließlich einer Spezialstation für Patienten mit Atemwegserkrankungen. Die Bauzeit wird bis in den August 2007 dauern. Die Bruttogeschossfläche des Nordanbaus ist ca. 3500 qm, im Osten ca. 1500 qm.

Es folgt der Neubau eines Gesundheitszentrums. Im Dezember erfolgte der Abriss des ehemaligen Schwesternwohnheims an der Bergstrasse 17. Vorraussichtlicher Baubeginn für das Gesundheitszentrum ist das Frühjahr 07. Mit der Fertigstellung wird Ende 2008 gerechnet.

Aktuell erfolgt – bis in den April - auch der Einbau einer Fünf-Linien-Rohrpostanlage. Mit dieser neuen Anlage sollen die logistischen Abläufe des gesamten Hauses optimiert werden .

Im Haus 3 wurden die Ebenen 3 und 4 umgebaut und kernsaniert. Es handelte sich dort um etwa 1000 qm Altbausubstanz. Auf Ebene 1 von Haus 3 sind als Zielplanung für das Jahr 2007 die Verlagerung der chirurgischen Ambulanz sowie die Erweiterung der urologischen Ambulanz vorgesehen.