250 Teilnehmer bei der DCCV in Hattingen

Mit ca. 250 Teilnehmern wurden die Erwartungen für das Arzt-Patienten-Seminar der Deutschen Morbus Crohn/Colitis Ulcerosa Vereinigung deutlich übertroffen. Die Gebläsehalle auf dem gelände der Hattinger Henrichshütte war sehr gut gefüllt und die Athmosphäre angenehm . Für die später kommenden Teilnehmer mußten noch Extra-Stühle bereitgestellt werden. Die Veranstalter - Frau Elsbeth Twelenkamp (DCCV) und Prof. Dr. Andreas Tromm (EVK) - waren mit dem Besuch und den Verlauf der Veranstaltung sehr zufrieden. Nach der Begrüßung durch die Bürgermeisterin der Stadt Hattingen - Frau Dr. Goch - sprachen zunächst betroffene Patienten zur Selbsthilfe sowie zum Sozilarecht und lobten die wichtige und engagierte Arbeit der DCCV. Die medizinischen Themen waren auf das Thema Ernährung und den wichtigen Block zur medikamentösen Therapie ausgerichtet. Hier ging es um Standardtherapie, Probiotika, Biologicals und Naturheilverfahren. "Wir machen diese Veranstaltung für Sie" sagte Prof. Tromm zu den Teilnehmern und lud am Ende zu einer Fragestunde ein. HIer blieb viel Platz für alle wichtigen Fragen.