Eine Diamanthochzeit der ganz besonderen Art feiern Lieselotte und Kurt Dabow am morgigen Donnerstag, 4. Mai, um 13.30 in der Kapelle der Augusta-Kranken-Anstalt. In der Krankenhauskapelle ist das Jubelpaar genau am 4. Mai 1946 von Pfarrer Zipp getraut worden, weil die Friedenskirche – wie alle anderen evangelischen Kirchen in der Bochumer Innenstadt - völlig zerstört war.
Für die Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag des kleinen aber feinen Gotteshauses hatten Pfarrer Hartwig Burgdörfer und sein katholischer Kollege Heinrich Henkst Anfang des Jahres Paare gesucht, die 1946 hier getraut wurden – außerdem Konfirmanden und Täuflinge aus dieser Zeit. Die Dabows freuen sich, nun auch ihre Jubelhochzeit im Augusta feiern zu können.
Ob es – wie 1946 – weißen Flieder für die Braut geben wird, muss man abwarten. Teile des Brautstraußes von damals jedenfalls kann man in der kleinen Ausstellung zur Geschichte der Kapelle bewundern: Sie ist im Eingangsbereich des Augusta aufgebaut. Von dort führen aufgeklebte Fußstapfen zur Kapelle.