Lungenspezialist für das Thoraxzentrum Ruhrgebiet

Ein überregionales Kompetenzzentrum für Lungenerkrankungen baut Professor Dr. Santiago Ewig, Chefarzt der Klinik für Pneumologie und Infektiologie an der Bochumer Augusta-Kranken-Anstalt, gerade an der Eickeler Klinik des Evangelischen Krankenhauses (EvK) Herne auf. Ewig wurde Chefarzt neben Dr. Baldur Totzeck, der dort seit Jahren die Klinik für Thoraxchirurgie leitet.
Professor Ewig wird in Eickel für Diagnose und Therapie zuständig sein. Seine Schwerpunkte, die er als Chefarzt auch am Augusta weiter betreut, liegen im Bereich der Onkologie, Infektiologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin, der obstruktiven Lungenerkrankungen (z.B. Asthma oder Raucherlunge) und der Lungengerüsterkrankungen.
Einen besonderen Focus legt Professor Ewig auf die Onkologie. Hier bietet die Klinik in Herne-Eickel nach umfangreichen Umbaumaßnahmen und Ausstattung mit neuer, hochmoderner Medizintechnik optimale Bedingungen für die Diagnose und Behandlung von Tumorerkrankungen. Insgesamt wurden vom EvK Herne über 210.000 Euro in die Neugestaltung der Abteilung investiert. "Dieses Kooperationsprojekt", bilanziert Augusta-Geschäftsführer Ulrich Froese, "hat praktisch Modellcharaker."
Prof. Ewig hat eine besonders hohe Kompetenz als Infektiologe: Er ist Mitautor aller nationalen und europäischen Behandlungsleitlinien und genießt große Reputation bei der Therapie akuter Infektionen der Atemwege, z.B. der Tuberkulose. Im Bereich der Beatmungs- und Schlafmedizin kann der Bochumer auf ein etabliertes Schlaflabor zurückgreifen. Hier werden Patienten mit schlafbezogenen Atmungsstörungen und chronischer Ateminsuffizienz diagnostiziert und behandelt - und Patienten auf eine Heimbeatmung eingestellt.

Ewig wurde 1959 in Barcelona geboren, wuchs in Bonn auf und studierte dort an der Rheinischen Friedrich Wilhelms Universität, wo er 1996 habilitierte. Seit 2002 ist er Chefarzt am Augusta, das ebenfalls Teil des Thoraxzentrums ist. Prof. Ewig lebt in Bochum, ist verheiratet und hat drei Kinder. Als begeisterter Fußballfan ist er regelmäßig zu Gast im Ruhrstadion.