Montag, 11. Dezember 2006 11.12.06 08:30

Spontanen Begleitschutz haben am Wochenende Beamte der Bochumer Polizei einem Autofahrer gewährleistet.

Spontanen Begleitschutz haben am Wochenende Beamte der Bochumer Polizei einem Autofahrer gewährleistet. Am Samstag kurz vor Mitternacht war der Mann mit seinem Wagen auf der Universitätsstraße mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und ständig hupend in Richtung Innenstadt unterwegs. Als die Beamten den Wagen anhalten wollten, rief der Fahrer den Polizisten zu, dass er eine hochschwangere Frau im Auto habe.

Die Polizisten entschlossen sich kurzerhand, den Wagen mit Blaulicht ins Krankenhaus zu begleiten. Dort angekommen wurde direkt ein Arzt angefordert. Weil aber bereits während der Fahrt die Fruchtblase der 24-jährigen Mutter geplatzt war, kam das Baby noch auf dem Rücksitz des Wagens auf die Welt. Dabei leistete die mitanwesende Großmutter der 24-Jährigen Geburtshilfe. Der mittlerweile eingetroffene Arzt musste dann nur noch die Nabelschnur des kleinen Mädchens durchtrennen.