Die Qualifikation für die Leitung einer Station erwarben 25 Schwestern und Pfleger in einem 720 Stunden dauernden Lehrgang an der Augusta-Akademie in Bochum-Linden. Neben 576 Stunden harter Theorie gab es auch 144 Stunden Praxis auf Stationen in den verschiedenen Häusern der Evangelischen Stiftung Augusta, die ja nicht nur Träger der Augusta-Kranken-Anstalt und des Evangelischen Krankenhauses in Hattingen ist, sondern auch von Pflegediensten, Kurzzeit- und Tagespflege-Einrichtungen.
Die Absolventen kommen nicht nur aus der näheren Umgebung der Akademie, sondern zum Beispiel auch aus Düsseldorf. Im Rahmen eines landesweiten Pilotprojektes wurde erstmals in diesem Kurs auch E-Learning angeboten, um die Praktikabilität solcher Unterrichtseinheiten in einem echten Ausbildungsgang zu testen. Die etwa 100 Stunden in der "Computer-Schule" kamen bei den Absolventinnen und Absolventen sehr gut an.
Auf dem Bild fehlen leider einige der Absolventen. Dafür sind auch zwei der Ausbilder zu sehen: Annegret Hintz (hinten rechts), die Pflegedienstleiterin der Ev. Stiftung Augusta, und Akademie-Chef Dipl. Psych. Uwe Machleit (hinten links).