Die freundlichen Assistentinnen (von links) sind: Sandra Tomaszewski, Annette Keller, Trixi Singh, Jennifer Arnold; es fehlt Katinka Stegemann-Hechtl.

Menü-Assistentinnen
besuchen Patienten im EvK

Vollkommen digital und dennoch mit starker menschlicher Präsenz ist die Speisenverwaltung in den Krankenhäusern der Evangelischen Stiftung Augusta: Schon seit April 2016 sind fünf freundliche Menü-Assistentinnen mit ihren EDV-Tablets auf den Stationen im Evangelischen Krankenhaus Hattingen (EvK) unterwegs. Sie besuchen werktäglich alle Patientinnen und Patienten persönlich, präsentieren den Speiseplan und notieren im Computer die Speisenwünsche.

Schließlich bieten Chef de Cuisine Ralf Meyer und sein Küchenteam jeden Tag für alle Einrichtungen vier verschieden Menüs und eine große Auswahl Spezialkost an. Was früher mit dem Stift notiert wurde, zwischenzeitlich auch mit einem Scanner-Digital-Stift, funktioniert inzwischen komplett über den Computer.

„Dabei merken wir, wie dankbar der Einzelne ist“, berichtet die Koordinatorin und gelernte Diätassistentin Annette Keller. „So können wir auch gleich auf Sonderwünsche u.a. von Allergiekern oder bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten eingehen.“ Und die Kolleginnen betonen: „Auch die persönliche Rückmeldung, wie es geschmeckt hat, und natürlich der Sozialkontakt mit jedem einzelnen Patienten sind einfach enorm wichtig.“







← zurück