Neue Pflege-Ausbilder
an der Augusta Akademie

Sechs Monate lang haben sie nach Feierabend ihre Nasen tief in die Lehrbücher gesteckt. Jetzt kassierten neun neue Pflege-Ausbilder aus Dortmund, Hagen Hattingen und Bochum den Lohn für ihren Fleiß: sie haben ihr Examen an der Augusta Akademie in Bochum-Linden mit besten Noten bestanden.

Insgesamt haben die Schülerinnen und Schüler für die Fortbildung 160 Unterrichtsstunden Theorie büffeln und weitere 40 Stunden praktische Unterrichtsteile absolvieren müssen. Mit der Abschlussprüfung - bestehend aus einer Hausarbeit, einer Lehrprobe und einem Abschluss-Kolloquium - haben sich die glücklichen Prüflinge unter anderem in den Bereichen Berufsverständnis, Pädagogik und Lerntypen qualifiziert.

„Die neu erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten werden die frisch Examinierten ab sofort unter anderem in den Augusta Kliniken in Bochum und Hattingen unter Beweis stellen“, so Fachbereichsleiterin Annette Hipler. Praxisanleiter sind Bindeglieder und helfen, die Kluft zwischen Theorie und Praxis zu verkleinern, indem sie abstrakte Inhalte und hohe theoretische Anforderungen mit den Erfordernissen der Praxis in Beziehung bringen. Sie planen und strukturieren eine Anleitung, die sich an pädagogischen Prinzipien der Erwachsenenbildung orientiert.

Zertifikat und Zeugnis überreichten Fachbereichsleiterin Annette Hipler, Kursleiter Stefan Zimmer sowie Fachseminarleiter Dipl.-Psych. Uwe Machleit an ihre glücklichen Schülerinnen und Schüler: Florian Bauer, Sonja Junge, Wibke Marbach, Frank Niemann, Andreas Pelz, Patrick Schenkelberger, Paulina Serafin, Irina Tepel, Michelle Vondermaßen.

← zurück