Waltraud Ehlerts „Wahrheiten“
zum Start des Palliativ Kongress Ruhr

Die Wahrheit ist, dass wir alle irgendwann einmal sterben müssen – und dieser Wahrheit mit all seinen Facetten in Weiterbildung und Pflege widmet sich auch der dritte Palliativ Kongress Ruhr, der vom 28. bis 30. September mit Beteiligung der Ambulanten Dienste Augusta im Bochumer Ruhrkongress stattfinden wird.

Schon am Tag vor dem Kongress-Auftakt steuert Bochums bekannteste Putzfrau „Wallis Wahrheiten“ bei: am 27. September, 18 Uhr, wird sie beim traditionellen Publikumsabend eine Stunde lang bequeme wie unbequeme Wahrheiten präsentieren. Der Eintritt ist wie immer frei.

Beim Palliativ Kongress Ruhr gibt es Fort- und Weiterbildung in allen Berufsfeldern der Bereiche Palliativmedizin, Palliative Care und Palliativpflege. Er bietet eine breite Palette an interessanten Vorträgen von hochklassigen Referenten aus den Bereichen Palliativmedizin, Palliativpflege, Palliative Care, Hospiz, SAPV und AAPV. Die Veranstalter vom Palliativnetz Bochum e.V., dem auch die Ambulanten Dienste Augusta angehören, haben es sich zu Aufgabe gemacht, durch aktuelles Fachwissen zur Weiterbildung und Fortbildung aller beizutragen, die in Palliativmedizin, Palliativpflege und Palliative Care rasch wachsenden beruflichen Anforderungen gerecht werden müssen.

Über Waltraud Ehlerts Programm:

Was ist die Wahrheit, gibt es sie überhaupt und wenn es sie gibt, wollen wir sie hören?? „ Boah, hast du aber zugenommen!“ „Du siehst schon seit Wochen besch…..aus!“ Und wenn man sagt: „Was ich ihnen jetzt sage, ist gelogen“, dann ist das doch die Wahrheit, oder? Also was denn jetzt???

Damit wir nicht verzweifeln, hat sich Waltraud Ehlert für uns auf den Weg gemacht, dieses schwierige Thema sehr verständlich und auf ihre ganz eigene Art zu erklären. Die Beispiele, an denen sie „Wallis Wahrheiten“ erklärt werden den Besuchern beim Publikumsabend garantiert gefallen. Versprochen!

← zurück