16. Hattinger Gesundheitstag
wieder mit Augusta-Referenten

Es ist eine gute Tradition, die auch in diesem Jahr gepflegt wurde: Mitarbeiter der Evangelischen Stiftung Augusta (Bochum Hattingen) unterstützten den 16. Hattinger Gesundheitstag.

Diplom Psychologe Uwe Machleit von der Augusta Akademie hielt einen Vortrag zum Thema „Nutri-Bio-Psychologie - Wie wirken Nahrungsmittel auf den Körper und Geist?“ und Professor Andreas Tromm, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin am Evangelischen Krankenhaus Hattingen (EvK), sprach zum Thema „Der nervöse Magen“. Hier ging es um Ursachenerkennung und welche Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Privatdozent Dr Helfried Waleczek, Chefarzt der Klinik für Chirurgie und Ärztlicher Direktor des EvK, präsentierte das Thema „Wir bauen ein Krankenhaus - wie soll es sein - was soll es können?“ Er stellte Struktur und Aufbau sowie die Abläufe im Krankenhaus vor. Pflegedienstleiter Kevin Strenger unterstützte und berichtete zusätzlich über die Organisation, letzte bauliche Veränderungen und geplante Neuerungen.

In den Fluren des Rathauses informierten viele Selbsthilfegruppen, Organisationen und Fachfirmen die zahlreichen Besucher, die trotz des schlechten Wetters gekommen waren, zu den medizinischen Fachfragen. Der Gesundheitstag endete mit einem Abschlussvortrag zum Leitsatz „Herz und Hirn: Anfang-Ende“.







← zurück