Umwerfende Delikatessen für 1.380 Dienstjahre in Bochum und Hattingen

„Wer sind Alfons Schuhbeck, Johann Lafer, Cornelia Poletto und Horst Lichter?“, haben sie sich am Donnerstagabend in der Personal-Cafeteria der Augusta Kliniken gefragt, als Chef de Cuisine Ralf Meyer für die Jubilare der Evangelischen Stiftung Augusta vom Feinsten auftischte. Was Meyer und sein Team da gezaubert hatten, so einer Jubilare, „hätten die vier Fernsehköche zusammen auch nicht besser hinbekommen.“

Das exquisite Menü sowie das Goldene Kronenkreuz der Evangelischen Kirche mit Urkunde mit herzlichen Glückwünschen sind das alljährliche Dankeschön für die langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Evangelischen Stiftung Augusta in ihren drei Krankenhäusern in der Bochumer City, in Bochum-Linden und in Hattingen. Diesmal würdigten Geschäftsführer Dipl.-Kfm. Ulrich Froese und Pfarrer Gerhard Rode (Vorsitzender des Stiftungsrates) 53 Augustaner aus Bochum und Hattingen für 25 bzw. 40 Dienstjahre und ihre engagierte Arbeit zum Wohle der Menschen. In der Summe kamen im Augusta 930, im Evangelischen Krankenhaus Hattingen 450 Jubel-Dienstjahre zusammen.

In einer kleinen Spontan-Andacht würdigte Pfarrer Rode, den „Gottesdienst“, den jeder einzelne der Jubilare über Jahrzehnte an den kranken Menschen geleistet habe und dabei oft an seine Grenzen gegangen sei aber dabei immer Hand in Hand gearbeitet habe.

Das Jubiläums-Menü begann mit einem Bonbon von der Wachtelbrust im Strudelteig, auf Linsengemüse, mit Portweinsauce und Stücken vom Calvadosapfel. Es folgte eine Minutenterrine vom Thunfisch in Sushi-Qualität auf Wasabi-Ingwergurken mit einer Hummerveloté. Als Hauptgericht servierten Meyer und sein Team Rheinischen Sauerbraten vom US-Rinderfilet mit Kräutergemüse, hausgemachten Schupfnudeln und Portweinschalotten. Als Nachtisch gab es Palatschinken vom Crepeteig, der im Ofen karamellisiert wurde. Dazu gab es eine Quarkmousse, eine Vanille-Mascarpone-Marzipansauce mit Pfirsichconfit und hausgemachtem Meloneneis.

Wenn das kein Grund ist, den Augusta Kliniken lange die Treue zu halten.

Die Jubilare im Einzelnen:

25 Jahre Augusta Kliniken Bochum: Petra Berger, Petra Fornahl, Petra Röhrscheid, Dr. Dirk Scheer, Gabriele Sperlich, Christiane Tommek, Sigrid Koerschgen, Jens Isken, Elisabeth Bräunling, Günter Klanke, Sabine Öztürk-Rother, Ilona Knöbel, Anna Henning, Herbert Meyer-Stephan, Petra Petersen, Ursula Röder, Monika Rossberg, Andrea Winters, Sandra Wörenkämper, Daniel Dimitriu, Matthias Schäfer, Michaela Stollmann, Susanne Matzmorr-Kühn, Elisabeth Saad, Kerstin Höfener-Hohn, Andrea Baumgart, Katja Bickel-Weichler, Tanja Merkel, Tanja Rother, Christian Schröer, Marietta Bartsch, Dagmar Busch

40 Jahre Augusta Kliniken Bochum: Christina Herden, Martin Schäfer, Gerhard Schmelzing und Kornelia Kukla

25 Jahre Augusta Kliniken Evangelisches Krankenhaus Hattingen: Jutta Völz, Sabine Schmidt, Jadwiga Musiol, Elke Buble, Markus Urbanczyk, Ursula Wosnitzka, Yvonne Bolle, Dr. Rainer Poburski, Melanie Schulewski, Raphaela Schuffert-Löffler, Christa Beck, Andreas Habig, Carsten Jehle, Miroslaw Luzyn, Janus Wosnitzka, Claudia Abitzsch.

40 Jahre Augusta Kliniken Evangelisches Krankenhaus Hattingen: Frank Hörenbaum

← zurück