Luftrettung informiert
in den Augusta Kliniken

Mehr als 100 Mal täglich werden die Rettungshubschrauber der DRF Luftrettung alarmiert, um Menschen in Not Hilfe zu bringen - und zwar auf bestmöglichem fliegerischen, technischen und medizinischen Niveau. Damit ist die Organisation wesentlicher Bestandteil des nationalen Rettungswesens. 

Vom 27. Februar bis 1.März informiert DRF die Bevölkerung im Foyer der Augusta Kliniken an der Bergstraße 26 über ihre lebensrettenden Aufgaben und bei Interesse der Passanten auch über die Möglichkeit der finanziellen Unterstützung dieser wichtigen Arbeit. Denn obwohl die Luftrettung für die Notfallversorgung wie auch für den Transport von Intensivpatienten in Kliniken einer höheren Versorgungsstufe unersetzlich ist, werden die entstehenden Kosten nicht vollständig durch die Krankenkassen getragen. Investitionen in neuste Medizintechnik, in die Modernisierung der Flotte sowie in Fortbildungen, die über das gesetzliche Maß hinausgehen, trägt die DRF Luftrettung mit ihren Fördermitgliedern selbst. 

← zurück