Augusta-Weihnachtsmarkt
mit viel Schwung gestartet

Mit viel Schwung gestartet ist der kleinste Weihnachtsmarkt der Stadt vor dem Haupteingang der Augusta Kliniken an der Bergstraße 27. Pia Borggrebe und Pucky Niermann, die stets anwesenden Seelen dieses karitativ ausgerichteten Marktes, öffneten pünktlich die drei Buden für die gleich zum Auftakt zahlreichen Gäste. „Der erste Augusta Glühwein“, so ein Besucher, „schmeckt vorzüglich.“

Einer der ersten Gäste am Glühweinstand war Sven Berger von Bochum Marketing, der im Magazin „BOMA“ einen wunderbaren Bericht über den Augusta-Weihnachtsmarkt geschrieben hatte und sich nun auch noch persönlich und vor Ort ein Bild machen wollte. Auf dem Facebook-Kanal von Bochum Marketing hatten sich schon einige User positiv geäußert.

Jetzt wird es auch noch eine Eierlikör-Verlosung über den WhatsApp-Broadcasting-Kanal von Bochum Marketing geben. Ein begleitendes Foto machte Sven Berger mit Pia Borggrebe und dem Chef der Eierlikör-Produzenten, Laborleiter und leitender Apotheker Dr. Robert Kersten, die jeweils viele Flaschen auf dem Arm hatten. „Man muss schnell sein“, sagte eine der Kundinnen, die sich mit ein paar Flaschen Kaffee- und Eierlikör eindeckte. „Diese Leckerchen sind extrem begehrt.“

Der Vorstand des Fördervereins Augusta Afrika e.V., dem alljährlich die Erlöse des Augusta-Weihnachtsmarktes zugute kommen, hatte am Starttag eine Sitzung anberaumt. Im Anschluss gab es am Stand der Augusta-Küche ein leckeres Abendbrot. Auf alle Besucher warten wie immer südafrikanische Weine und Kunsthandwerk vom Kap der guten Hoffnung, Reibeplätzchen und Ofenkartoffeln, und und und….







← zurück