Fast 1300 Meldungen
beim siebten Lauf

Ein Rekord jagt den nächsten. Auch bei der siebten Auflage des Solidaritätslaufs „Bochum läuft - Aktiv gegen Brustkrebs“ gab es am 23. April 2017 wieder einen Teilnehmerrekord. „Diesmal hatten wir 1262 Anmeldungen“, freute sich Priv.-Doz. Dr. Gabriele Bonatz, die Chefärztin der Frauenklinik und des Brustzentrums Augusta. Als Initiatorin und stete Begleiterin dieser Laufveranstaltung wird sie nicht müde, die Bedeutung von Sport für die Vorbeugung und Therapie bei Brustkrebs zu propagieren.

Es herrschte also wieder buntes Treiben (sh. Videos ganz unten) rund um den Bismarckturm im Bochumer Stadtpark – und erstmals schien die Parkplatznot beim vom Verein Aktiv gegen Brustkrebs, den Leichtathleten des VfL Bochum 1848 und dem Augusta Brustzentrum veranstalteten Lauf wirklich sehr groß zu sein. Landtagspräsidentin Carina Gödecke, die Schirmherrin des Laufs, ließ sich wegen einer Wahlkampfveranstaltung entschuldigen. Für sie übernahm Bürgermeisterin Astrid Platzmann-Scholten den ersten Startschuss des Tages. Bundestagsabgeordnete Michelle Müntefering, die selbst mitwalkte, übernahm – angeleitet von Moderatorin Katja Leistenscheider - den zweiten Start.

Die Physiotherapie-Auszubildenden von maxQ rund um Britta Schotte und ihre Leiterin Sarah Reinecke kümmerten sich in ihrem Zelt um verhärtete Nackenmuskulatur und müde Beine, während hungrige Menschen am Stand der Metzgerei Kamperhoff bestens versorgt wurden.

Erneut liefen nach dem Warm Up, das wieder bestens moderiert wurde von Weltmeisterin Heike Drechsler, Mütter mit Babys im Tragetuch, große Brüder mit Kinderwagen und jede Menge Vierbeiner mit im Pulk der Läuferinnen und Läufer, Walkerinnen und Walker. Sie alle hatten am Ende die Chance, schöne Preise zu gewinnen.

Der Radio Bochum Frauenchor B.Happy steuerte die musikalische Unterhaltung bei. Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer lobten wieder die gute und entspannte Atmosphäre des Laufprojektes, das nur durch den Einsatz viele Ehrenamtlicher möglich ist. Nach dem Lauf ist vor dem Lauf: Als Termin für den 8. Lauf Aktiv gegen Brustkrebs ist der 22. April 2018 geplant.

Mit dem jährlichen Solidaritätslauf „Bochum läuft“ rückt der Verein „Aktiv gegen Brustkrebs e. V.“ diese wichtigen Erkenntnisse in den Blickpunkt: 1. Regelmäßige körperliche Bewegung beugt Brustkrebs vor und senkt das Wiedererkrankungsrisiko nach Brustkrebs. 2. Bewegung an der frischen Luft hilft darüber hinaus, die Brustkrebs-Therapien besser durchzustehen und Nebenwirkungen besser zu verkraften.

Mit dem Erlös (Spenden, Sponsoring, Shirt-Verkauf) aus dem Lauf unterstützt der Verein „Aktiv gegen Brustkrebs“ Brustkrebspatientinnen in akuten Notsituationen durch schnelle unkomplizierte Familienhilfe, führt regelmäßig Themenabende über Brustkrebs für Patientinnen und Angehörige in enger Kooperation mit dem Brustzentrum Bochum durch und fördert die Heilung und die Erhaltung der Gesundheit durch ein umfangreiches Kursangebot aus dem Bereich der Komplementärmedizin.

Die paar Tropfen zum Ende der Veranstaltung haben im Übrigen niemanden mehr gestört.

Ganz unten auf der Seite (unter den Bildern) sind übrigens noch zwei Videos zu finden.





























← zurück