In vielen Augusta-Zimmern
gibt es schon Rauchwarnmelder

In vielen Patientenzimmern der Augusta Kliniken sind bereits Rauchwarnmelder installiert, in den anderen sollen diese in Privathaushalten ab 2017 zwingend vorgeschriebenen Geräte kurzfristig eingebaut werden. Dies erfuhren die Zuschauer in den WDR-Sendungen Aktuelle Stunde und Lokalzeit Ruhr am 13. Oktober 2016 im Nachgang zu den schrecklichen Brandereignissen im Bergmannsheil.

Geschäftsführer Dipl.-Kfm. Thomas Drathen erläuterte den TV-Journalisten ausführlich die Vorgehensweise im Augusta. Auch Prof. Dr. Alexander S. Petrides als Ärztlicher Direktor wurde zu den Ereignissen befragt, die sogar den Landtag NRW beschäftigt haben. In der Tat gibt es keine Vorschriften für den Einbau von Rauchwarnmeldern in Krankenhäusern. Auch in Kindertagesstätten sind sie überraschenderweise nicht vorgeschrieben.

Nachfolgend der Link zu den beiden WDR-Sendungen mit den O-Tönen von Thomas Drathen und Prof. Dr. Alexander S. Petrides. (Der untere Link ist der ausführlichere Beitrag).

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/aktuelle-stunde/video-brandschutz-in-krankenhaeusern-102.html

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-ruhr/video-krankenhaeuser-ueberpruefen-ihren-brandschutz-100.html

Fotos: WDR-Screenshots









← zurück