DaVinci-Pionier Prof. Wiklund
operierte mit Augusta-Urologen

Einen ebenso berühmten wie renommierten Besucher hatten Priv.-Doz. Dr. Burkhard Ubrig und sein daVinci-Team im Operationssaal 3 der Bochumer Augusta Kliniken. Der Chefarzt der Urologischen Klinik begrüßte Prof. Peter Wiklund von der Karolinska Universität Stockholm.

Wiklund operierte mit den Augusta-Ärzten nach seiner völlig neuen, innovativen Methode, mit robotisch unterstützter Chirurgie für Menschen nach einer Krebserkrankung einen Blasenersatz zu schaffen (Neoblase). Der schwedische Chefarzt und daVinci-Pionier bediente den daVinci natürlich selbst und demonstrierte eindrucksvoll, welche Vorteile seine Methode den erkrankten Menschen bietet.

Die Bochumer Chefärzte Dr. Burkhard Ubrig und Priv.-Doz. Dr. Benno Mann (Chirurgie) gehören ganz sicher zu den erfahrensten daVinci-Chirurgen in Europa, operieren schon seit Jahren mit der zukunftweisenden und den Patienten schonenden Methode. Wegen ihrer langjährigen Erfahrung treten sowohl Dr. Ubrig als auch Dr. Mann europaweit oft selbst als gefragte Ausbilder und Referenten in Erscheinung.

Alle Operateure, die Prof. Wiklund bei der Arbeit beobachten und von ihm lernen durften, waren begeistert von seiner Sachkompetenz und seiner großen Menschlichkeit.

Wiklund ist im Übrigen Begründer eines 24-Stunden-Live-Events, bei dem daVinci-Zentren rund um den Globus für junge Ärzte operieren: Diese Operationen können dann per Live-Stream im Internet verfolgt werden und dienen der weltweiten Ausbildung in robotisch unterstützter Chirurgie. Auch dies ist ein Vorteil der daVinci-Methode: Die jungen Chirurgen müssen nicht persönlich dabei sein, um mehr über diese zukunftweisende Technik zu erfahren.









← zurück