Ärzte diskutieren über Therapie bei Lungenkrebs

Die Therapie von Lungenkrebs, der häufigsten Krebserkrankung weltweit, ist im Umbruch, und die Ärzte stehen vor komplexen und neuen Fragen auf der Suche nach der für ihre Patienten besten Behandlung. Bei einer Fortbildungsveranstaltung des Thoraxzentrums Ruhrgebiet (TR) mit dem Onkologisches Zentrum Augusta Bochum (OZA) wollen die Mediziner am Mittwoch, 30. September (17 bis 19 Uhr) im Mercure Hotel Bochum City über neue diagnostische und therapeutische Möglichkeiten diskutieren.

Die Chefärzte Prof. Dr. Santiago Ewig und Dr. Erich Hecker (TR) sowie Prof. Dr. Dirk Behringer (OZA) stellen unter anderem auch die Frage „Muss es immer Chirurgie sein?“ und besprechen mit den Teilnehmern intensiv auch einige Fälle aus der eigenen Praxis.

← zurück