"Knurrhähne" begeisterten mit weiblicher Verstärkung beim Sommerfest

Herrlichster Sonnenschein erfreute Bewohner, Nachbarn, Angehörige und Freunde des Augusta Seniorenheimes in Bochum Linden beim traditionellen Sommerfest.

Es mussten noch reichlich Stühle in den großen Saal des Hauses geschleppt werden, weil der Andrang der Besucher und Bewohner größer war als man erwartet hatte. Den Saal liebevoll geschmückt hatten zuvor die Schülerinnen und Schüler des ersten Ausbildungsjahres am Evangelischen Fachseminar für Altenpflege der Augusta Kliniken.

Einrichtungsleiter Norbert Bongartz begrüßte zunächst die Kindergartenkinder vom Krüzweg, die mit einem bunten Reigen von Singspielen ihr Publikum erfreuten. Im Anschluss übernahmen die Augusta- Altenpflegeschüler das Programm. Unter dem Motto „Liebe“ führten die Akteure ein Liederpotpourri auf. Dazu zeigten sie mit Tanz, Schauspiel und natürlich Gesang die Liebesphasen vom Kennenlernen, den ersten Schmetterlingen im Bauch bis zur anschließenden Hochzeit. Auch die Verliebtheit im Alter wurde thematisiert. Es wurde geklatscht, gesungen und oft sogar getanzt: Das Publikum war von dem kurzweiligen Programm offenkundig begeistert.

Abschließend unterhielt der Seemannschor der Marinekameradschaft Linden-Dahlhausen die Zuhörer mit seinen bekannten Seemannsliedern. Neuerdings haben „Die Knurrhähne“ auch Frauen mit „an Bord“, was die stimmlichen Möglichkeiten hörbar erweitert – und an den Höhepunkten für viel Applaus sorgte.

Beliebtestes Essen waren einmal mehr die Reibekuchen Die lange Warteschlange dort riss kaum ab. Zu guter Letzt gab es für Bewohnerin Anna Kleine-Brüggeney noch eine riesengroße Überraschung. Sie gewann bei der Tombola den ersten Preis: Einen Gutschein für das Bochumer Schauspielhaus und dazu einen Blumenstrauß.



← zurück