Schnelle Schuhe für OB Scholz

Strahlendes Wetter, rund 850 Läuferinnen und Läufer – und überall zufriedene Gesichter: Die 5. Auflage von „Bochum läuft“ war wieder ein Erfolg. Sowohl für den veranstaltenden Verein „Aktiv gegen Brustkrebs“ als auch für die fleißigen Organisatoren von der Leichtathletikabteilung des VfL Bochum.

Moderatorin Katja Leistenschneider begrüßte am Bismarckturm im Stadtpark neben den Weltmeisterinnen Melanie Paschke und Sabine Braun, die gewissermaßen „Standardpersonal“ beim Warm Up sind, diesmal auch wieder die dritte Weltmeisterin, Leichtathletik-Ikone Heike Drechsler.

Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz, die zum letzten Mal die Startschüsse bei diesem Solidaritätslauf abgab, freute sich über eine Leihgabe, die Katja Leistenschneider übergab: Ein paar schnittige, pinkfarbene Laufschuhe.

„Sie dürfen als OB ja nichts annehmen“, meinte die Moderatorin humorig. „Jetzt geben wir Ihnen die Schuhe auf Leihbasis. Nach Ende Ihrer Amtszeit gehen sie dann automatisch in Ihren Besitz über.“ Scholz sagte – es klang beinahe wie ein Versprechen – sich nach ihrer Amtszeit möglicherweise in diesen schnellen Schuhen bewegen zu wollen. Viele Bochumer Bürger haben das gehört – und werden sich sicher bei Gelegenheit erinnern.

Die inzwischen national bekannte Bochumer Schauspielerin Friederike Becht („Käthe Kruse“) hatte für den Verein und die gute Sache die Rolle der „Lauf-Botschafterin“ übernommen. Auf der kleinen Bühne erzählte sie von ihren aktuellen Rollen – und davon dass sie gesundheitlich angeschlagen sei. Dennoch drehte die junge, zarte Frau, die im Gespräch von sich selbst behauptete, sehr scheu zu sein, zumindest eine solidarische Runde mit den Freizeitsportlern. Alle Beteiligten freuten sich über diesen Einsatz.

Esther Götzl, Vorsitzende von „Aktiv gegen Brustkrebs“ und Dr. Gabriele Bonatz, Chefärztin des kooperierenden Brustzentrums Augusta, freuten sich ihrerseits, dass sie wieder viele hochwertige Preise an die Teilnehmer ausgeben konnten.

← zurück