Pain nurses helfen Schmerzen zu lindern

Um  „Schmerz von Kopf bis Fuß“ und moderne Strategien in der allgemeinen Schmerztherapie wie „Pain-Nurses“ und „Schmerzfreies Krankenhaus“ geht es am Donnerstag, 8. Mai, ab 20.15 Uhr, bei einer Fortbildungsveranstaltung der Ärztegruppe  Bochum-Linden-Dahlhausen in Zusammenarbeit mit der Medizinisch-Geriatrischen Klinik des Augusta in Linden.

„Schmerzen zu lindern ist eine der ältesten Aufgaben der Medizin“, sagt Dr. Olaf Hagen, Chef der Geriatrie am Augusta in Linden, „aber trotz des medizinischen Fortschritts leiden heute über 30 Prozent der Menschen in Deutschland an chronischen Schmerzen.“ Die betreffe vor allem alte Menschen.  Eine gezielte Therapie kann jedoch vielen Menschen Schmerzen ersparen.

Die rechtzeitig eingeleitete Behandlung beim Akutschmerz reduziert Komplikationen, beschleunigt den Heilungsprozess und bessert die Lebensqualität. Der chronische Schmerzpatient profitiert hingegen von einem Behandlungsansatz, in dem unterschiedliche Berufsgruppen zum Therapieerfolg beitragen.

An diesem Abend geht es um die Sensibilisierung bei der Schmerzerkennung und die Schulung der Wahrnehmung, insbesondere bei Menschen mit kognitiven Einschränkungen. Dr. Georgios Zogas - Anästhesist und Schmerztherapeut der Augusta-Kranken-Anstalt in Bochum – wird über die neuen Erkenntnisse zur allgemeinen Schmerztherapie referieren.