Dr. Schlosser (links) im Gespräch mit WAZ-Redakteurin Petra Koruhn, Oberarzt Dr. Urich Kampa und Jürgen Platzmann (Öffentlichkeitsarbeit - von rechts).

Dr. Schlosser
seit 25 Jahren Chefarzt

Schon ein Vierteljahrhundert ist Dr. Gerhard K. Schlosser Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Evangelischen Krankenhaus Hattingen (EvK). Das Silberjubiläum feiert er am 1. Mai. Schlosser und sein Team haben in dieser Zeit schon sehr vielen Menschen geholfen.

Der Mediziner, der sich seit 25 Jahren für die Kranken in Hattingen einsetzt, engagiert sich aber auch seit vielen Jahren für Menschen in anderen Kulturkreisen, die oftmals von medizinischer Versorgung fast völlig ausgeschlossen sind: Mit dem Projekt Jalna reist er nun schon lange jedes Jahr nach Indien, um dort mit anderen Ärzten operative Hilfe zu leisten.

Es ist das Selbstverständnis der ganzen „Mannschaft“, dass man dort etwas tun muss. Die Ärzte, Pfleger und Schwestern aus Bochum, Hattingen und auch aus ganz Deutschland opfern Teile ihres Jahresurlaubs, um in Jalna aktiv zu helfen.