Spitzennote für Ambulante

Über die Spitzen-Note „sehr gut“ freuen sich derzeit nicht nur eine Reihe Bochumer Abiturienten: Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sozialstation Bochum-Linden der Augusta Ambulanten Dienste, einem Tochter-Unternehmen der Augusta Kliniken, haben allen Grund zu jubeln: Die Prüfer des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) gaben der Einrichtung an der Dr.-C.-Otto Straße 27 gerade diese Top-Bewertung.
Diesmal haben die mobilen Pflegekräfte bei den drei Einzelwertungen zwei Mal die maximal mögliche Note, einmal eine 1,1 erreicht. Die Noten werden ermittelt bei der Prüfung der rein pflegerischen sowie der ärztlich verordneten Leistungen. Auch Dienstleistung und Organisation des Bochumer Traditions-Pflegedienstes sowie die Befragung der Kunden selbst flossen mit in die Bewertung ein, die bei den „Augustanern“ in der Summe nun eine stolze 1,0 ausmacht. Das ist absolute Spitze im Ranking sehr guter Bewertungen: der Landesdurchschnitt aller MDK-Bewertungen liegt bei der Note 1,4.
Das regelmäßig sehr gute Abschneiden seiner Leute führt Dr. Thomas Hulisz, der die Ambulanten Dienste des Augusta, des Evangelischen Krankenhauses Hattingen und des Marienhospitals in Herne leitet, auf Weiterbildungen, Lehrgänge und die Qualitätssicherung im Unternehmen zurück.