Patientenveranstaltung mit schambesetztem Thema 

Es ist ein schambesetztes Thema und Tausende von Betroffenen gehen deshalb nicht zum Arzt. „Dabei kann Menschen mit Inkontinenz oftmals schnell und problemlos geholfen werden“, sagt Privatdozent Dr. Burkhard Ubrig, Chef-Urologe an der Augusta Klinik, der am Mittwoch, 22. Januar, 15 bis 17 Uhr, in der Aula des Institutsgebäudes an der Bergstraße 26, eine Info-Veranstaltung zu diesem tabuisierten Thema anbieten wird.

Dr. Ubrig und die niedergelassenen Bochumer Urologen Dr. Dirk Poser und Matthias Boehme werden unter anderem über moderne Medikamente gegen die Reizblase sprechen, aber auch über die Möglichkeiten, wie Gymnastik und Sport dabei helfen können, Kontinenzprobleme im Alter zu vermeiden. Auch künstliche Schließmuskel oder das „Harnröhren-Bändchen“ werden thematisiert sowie die Bedeutung von Prostata und Harnröhre für die Kontinenz.

Im Anschluss an die Patienten-Veranstaltung bieten die Experten den Besuchern übrigens auch individuelle Beratungen in persönlichen Gesprächen an.