Weihnachtsfeier im Augusta-Seniorenheim
mit 56 Kindern und Krippenspiel-Uraufführung

Einen ganz besonderen Glanzpunkt gab es für die Gäste der traditionellen Weihnachtsfeier im Augusta Seniorenheim Bochum-Linden: Eine große Kindergruppe der Liebfrauengemeinde Bochum unter Leitung von Pastor Thomas Köster präsentierte im Saal am Kesterkamp die Uraufführung ihres Krippenspiels.

Sage und schreibe 56 Kinder spielten auf der kleinen Bühne im Seniorenheim die Weihnachtsgeschichte in wunderschön genähten Kostümen nach. Auch für die musikalische Begleitung sorgten die Kinder mit ihrem Flötenspiel selbst. Alle Zuschauer, Angehörige, Bewohner und Freunde des Hauses, waren restlos begeistert und stimmten mit ein in das Abschlusslied „Wir wünschen Euch eine schöne Weihnacht“ – in allen Sprachen der Welt.

Bei Kaffee und Kuchen hatten die Zuhörer vielen weihnachtlichen Geschichten und Gedichten gelauscht. Wie immer vorgetragen von Einrichtungsleiter Norbert Bongartz. Pfarrerin Antje Streithof-Menzler und Seelsorgerin Gabriele Hahner übermittelten in ihrer Ansprache die weihnachtliche Botschaft.

Klaus Karwowski und  Otto Piel vom Bewohnerbeirat trugen zum Fest heitere, aber auch nachdenkliche Kurzgeschichten bei und in den Programmpausen sangen alle Zuschauer natürlich immer wieder bekannte Weihnachtslieder, begleitet von Elisabeth Schaffmeister am Klavier.

Im Abschluss erfreute noch einmal Norbert Bongartz mit dem bekannten Gedicht „Denkt Euch ich habe das Christkind gesehen!“, in das alle einstimmten, um dann mit „Stille Nacht, heilige Nacht“ die Feier ausklingen zu lassen.