Wieder rund 200 Besucher
beim Panini-Tausch-Sonntag

Weniger optimistische Gemüter hatten vermutet, dass alle tauschwilligen „Bochum sammelt Bochum“-Fans ihre Alben schon nach dem letzten Sonntag voll hatten. Weit gefehlt! Auch zu diesem zweiten Tausch-Sonntag waren wieder gut 150 Sammler in die Eingangshalle der Augusta Kliniken gekommen.

David Horning an der Info des Augusta staunte nicht schlecht. Er hatte von der Überfüllung vor Wochenfrist gehört und sah auch diesmal schon die ersten Sammler mehr als eine halbe Stunde vor Beginn der Tauschaktion ihre Bilder hin- und herschieben. Gut, es wurde nicht so voll wie am letzten Sonntag, aber immerhin beschwerten sich wieder einige verständnislose Patienten darüber, dass in der Halle so viele Menschen herumstanden, die abermals zu einem großen Teil ihre Alben abschließen konnten. Einige hatten sogar schon das dritte Album voll.

Karl-Heinz Rodepeter und Klaus Blum von der KKV Constantia hatten es sich die ganzen 60 Minuten auf der Treppe bequem gemacht. „Eines meiner Alben“, so Blum, „ist für einen ehemaligen Mitbewohner, der jetzt in Leipzig studiert. Der freut sich bestimmt.“

Und ein Ehepaar war schon das zweite Mal dabei: „Wir wollten nur noch unsere ganzen doppelten Bilder an diejenigen weitergeben, die sie gebrauchen können.“ Fazit: Eine tolle Aktion – und wieder ein toller Tag. Ach ja: Die nächsten beiden Sonntage kann auf dem kleinsten Weihnachtsmarkt der Stadt, vor den „Toren“ des Augusta, an der Bergstraße 26, noch weiter getauscht werden.