Zum 150jährigen Jubiläum der Klinik:
Augusta schenkt sich einen neuen Kreißsaal

Zur „Woche der offenen Kreißsaaltür“ hatte die Augusta-Kinderklinik eingeladen. Unter dem Motto „Augusta-Kinder – fabelhaft gebor(g)en von Anfang an“ gab es an fünf Tagen ein ebenso informatives wie vielseitiges Programm, das eine große Menge von Schwangeren sehr gerne in Anspruch nahm. Den Abschluss bildete ein Familientag mit buntem Programm, bei dem nicht nur Partner, sondern auch Kinder und Großeltern gerne dabei waren.

Wunderbar renoviert, freundlich gestaltet, mit schönen, teils übermannshohen Bildern an den Wänden, präsentieren sich jetzt - im Rahmen des 150jährigen Augusta-Jubiläums - die Räume des Augusta-Kreißsaals. „Man fühlt sich gleich wohl und angenommen“, lobt Priv.-Doz. Dr. Gabriele Bonatz, die Chefärztin Frauenklinik, die sich riesig freut, dass die Räume jetzt so wohnlich sind. „Wir haben viele Jahre daran gearbeitet, das so hinzubekommen. Und wir merken jetzt an den Geburtenzahlen, dass die Räumlichkeiten bei den Frauen sehr gut ankommen.“ In der Aktionswoche sind sehr viele Menschen gekommen – und haben auch noch eine Menge gesehen und gelernt.

In vielen Workshops ging es nämlich zum Beispiel bei Kinderkrankenschwester Ute Lütkenhaus um Wickeln und Babypflege, bei Bettina Zünkeler vom Institut Auszeit um Wellness in der Schwangerschaft. Hebamme Jutta Rietdorf erklärte die Anwendung des Tragetuches. Experten der Bochumer Polizei wiederum informierten in ihrem Vortrag über Sicherheit im Auto, und der Verein donum vitae  lieferte rechtliche und finanzielle Informationen sowie Sozialberatung für Schwangere und ihre Partner.

Hebammen und das Augusta-Team boten im Stundentakt Kreißsaalführungen an, und Oberarzt Benedikt Gottschlich zeigte das Video einer Geburt. Hebamme Michaela Hoffmann informierte in ihrem Workshop über „Naturheilkunde rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett“.

Es gab in der Aktionswoche aber auch künstlerische Aspekte. Im Sekretariat der Frauenklinikwar die Kunst-Ausstellung „Lebensbäume – Lebensträume“ von Vera Plietker zu sehen – und ein besonderes Highlight war das „Babybauch- und Kindershooting“ mit Fotografin Sandra Koch.

Beim Empfang zur Eröffnung im Sekretariat der Frauenklinik war übrigens auch ein alter Bekannter zu Gast. Dr. Bonatz begrüßte sehr herzlich Dr. H. W. Gerbatsch, Chefarzt im Ruhestand, dessen Klinik sie im Jahr 2000 übernahm.