Andy Levine besucht EvK Hattingen

Der Chef war selbst gekommen, um Dr. Helfried Waleczek und dem interdisziplinären EndoBarrier-Team am Evangelischen Krankenhaus in Hattingen (EvK) einen Besuch abzustatten. Andy Levine, Erfinder des EndoBarrier, Gründer und CEO der US-Vertriebsfirma giDynamics war aus den Vereinigten Staaten ins Ruhrgebiet gekommen, um endlich seinen Antrittsbesuch zu machen in einem der zwei NRW-Referenzzentren seines zukunftweisenden Produktes.

EndoBarrier ist eine neue, innovative und dabei sehr gut verträgliche Therapie, die gleichermaßen gegen Übergewicht und Diabetes Typ 2 wirken kann. Im EvK sind bereits über 30 dieser „inneren Barrieren“ eingesetzt worden. CEO Levine unterhielt sich – neben Dr. Waleczek –mit den Oberärzten Dr. Johannes Diermann (Chirurgie EvK) und Dr. Edgar Voigt (Innere EvK) und fragte nach den Erfahrungen der ersten Monate.

Dr. Helfried Waleczek hatte schon in seinem Vortrag beim Gesundheitstag am letzten Samstag über den EndoBarrier gesprochen und erklärt, was - wann - wie und wirklich bei Adipositas wirkt. Besonders hatte er auch auf das AdipositasZentrum NRW in Bochum-Linden verwiesen. „Dort setzen wie vor allem auf schonende Methoden wie zum Beispiel den EndoBarrier.“