Ralf, Frank und die Pöttekieker

Presse, Funk und Fernsehen bekommen immer noch nicht genug von Ralf Meyer, dem Chef de Cuisine der Evangelischen Stiftung Augusta. In den letzten Tagen gab es nun etwas ganz Großes. „Wir sind ganz sicher die erste Krankenhausküche, die an einer Fernseh-Kochshow teilnehmen durfte“, freut sich Meyer über die Show, die „Studio 47“, der Duisburger Lokalfernsehsender, schon im März aufgezeichnet – und nun acht Mal ausgestrahlt hat.

„Frank und die Pöttekieker“ heißt die erfolgreiche Sendung des preisgekrönten Internet-TV-Kanals, in der auch über das Augusta und Meyers Gäste dort gesprochen wurde. Der Chef de Cuisine richtete mit Frank Schulz den so beliebten Düsseldorfer Senfbraten an. Es gab Scampi als Vorspeise und eine Vanillecreme zum Dessert – und die Tester im Publikum waren begeistert. Es wurde viel gescherzt – und die Köche vermittelten den Zuschauern auch einiges an nützlichem Küchen-Wissen.

47-Mitarbeiterin Vivien Daberkow war mit ihrem Kameramann schon im Februar ins Augusta gekommen und hatte schon vor der Show in Meyers „Bochumer Reich“ ausgiebig mit dem Chef de Cuisine geplaudert. Die Aufnahmen aus der Küche waren einer von mehreren „Einspielern“ während der Sendung. Daberkow hatte übrigens bei ihrem Besuch verschiedene der auf dem Portionier-Band angebotenen Speisen probiert – sogar passierte Kost.

Studio 47 hat uns nun einen Mitschnitt zur Verfügung gestellt, den wir allen „Augustanern“ im hauseigenen Fernsehen präsentieren werden. Wir arbeiten daran, den Mitschnitt auch auf unserer Internet-Seite präsentieren zu können.