Prof. Tromm wieder Sprecher des DCCV-Beirates

Erneut für vier Jahre zum Sprecher des wissenschaftlichen Beirates berufen wurde Prof. Dr. Andreas Tromm, Chefarzt der Inneren Klinik des Evangelischen Krankenhauses Hattingen, vom Vorstand der DCCV. Die Deutsche Morbus Crohn / Colitis ulcerosa Vereinigung (DCCV) e.V. ist der Selbsthilfeverband für die über 320.000 Menschen mit einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung in Deutschland. Prof. Tromm engagiert sich seit über 20 Jahren ehrenamtlich im wissenschaftlichen Beirat dieses Verbandes, der mit ca. 20.000 Mitgliedern bundesweit eine der größten Patienten-Selbsthilfe-Organisationen ist.

Dem Beirat der DCCV gehören zur Zeit etwa 100 Ärzte, Wissenschaftler und andere Fachleute an“, erklärt Prof. Tromm. „die aufgrund ihrer fachlichen Expertise, ihrer Erfahrung im Umgang mit Patienten und mit Problemen der chronisch entzündlichen Darmerkrankungen die DCCV bei der Erfüllung ihrer Aufgaben ehrenamtlich unterstützen.“ Mit Prof. Dr. Ahmed Madisch aus Hannover ist Prof. Tromm Ansprechpartner für Mikroskopische Darmentzündungen.

Der Beirat unterstützt die DCCV bei ihren Bemühungen, die medizinische Versorgung der Patienten bundesweit zu verbessern. Weitere Tätigkeitsbereiche sind die Forschungsförderung und die Information der Patienten, der Ärzte und der Öffentlichkeit. Der Beirat beantwortet medizinische Anfragen und berät den DCCV-Vorstand. Die Mitglieder des Beirats sind zugleich Fördermitglieder der DCCV.