Patienten-Infotag
zur Komplementären Onkologie

Um Komplementäre („ergänzende“) Onkologie geht es am Samstag, 4. Mai 2013, bei einem kostenlosen Patienten-Informations-Tag des Onkologischen Zentrums Augusta in Bochum. In der Aula des Institutsgebäudes der Augusta Klinik, Bergstr. 26, drehen sich von 11 bis 14 Uhr alle Workshops, Vorträge und Infostände um die "ergänzende Medizin", die sich viele an Krebs erkrankte Menschen inzwischen zunutze machen.

„Die klassische Schulmedizin und die Komplementärmedizin“, sagt Chefarzt Prof. Dr. Dirk Behringer, „ergänzen sich, zum Wohl der erkrankten Menschen, sehr gut.“ Insofern werden sich die Referenten z.B. mit Alternativer Medizin im Allgemeinen, mit Ernährung, Sport, Aromatherapie, Kunsttherapie und mit Hyperthermie im Besonderen befassen. Viele Selbsthilfegruppen, der Verein „Aktiv gegen Brustkrebs“, die Fördergemeinschaft für Krebserkrankte in Bochum sowie der Sozialdienst und die Ambulanten Dienste des Augusta sind mit Infoständen vertreten.
Die evangelische Klinikseelsorgerin Martina Haeseler wird den Besuchern Eutonie („Wohl-Spannung“) nahebringen. Es handelt sich um eine Körperübung, mit deren Hilfe die Balance zwischen Spannung und Entspannung gefunden werden kann. Ruhe und Gelassenheit stellen sich ein, und die Krankheit kann besser bewältigt werden.
Eine Krebserkrankung verändert das ganze Leben. Angst und Depression sind also völlig normale Reaktionen, verschlechtern allerdings die Lebensqualität und können dadurch auch die Heilung behindern. Die Menschen werden am Infotag lernen, wie psychoonkologische Begleitung dabei helfen kann, Wege aus der Krise zu finden und Ängste zu überwinden.

Hier erhalten Sie den Infotag-Folder als PDF-Download