Das EvK-OP-Team: Luca Cordes, Ramona und Johannes Diermann, Andrea Ellinger, Manuel Feldmüller, Franziska und Stefan sowie Siegbert Feyka

EvK-OP-Team beim Beach Open 2012

Auch in diesem Jahr war das Evangelische Krankenhaus Hattingen (EvK) mit einen Team beim Beachvolleyballturnier der Volksbank Sprockhövel am Schulzentrum Holthausen beteiligt. Zusammengefunden aus Mitarbeitern des OPs, trat die Mannschaft gegen 23 weitere volleyballbegeisterte Gegner aus der Nachbarschaft Hattingen und Sprockhövels an.

Mit viel Spaß und in lockerer Atmosphäre holten die EvK-Akteure so manchen Punkt gegen die Mitstreiter. „Wir freuen uns besonders, dass wir es in die Hauptrunde geschafft haben und zum Schluss sogar auf Platz 15 gelandet sind“, lacht Siegbert Feyka, Organisator fürs EvK, „denn zuvor hatten wir nur einmal Zeit zum Üben und auf dem schweren Sandboden ist es schwer mitzuhalten.“
Auch den ehrenamtlichen Sanitätsdienst hatten die OP-Spieler vom EvK während des gesamten Turniers mit abgedeckt. - Aber zum Glück gab es nur zwei kleinere Blessuren.
„Auf jeden Fall sind wir nächstes Mal wieder dabei“, berichtet Feyka weiter, „und dafür wollen wir jetzt viel üben. Am besten wäre natürlich ein eigener Volleyball-Sandplatz auf dem Betriebsgelände. So könnten sich nach Dienstschluss vielleicht noch weitere Mitarbeiter vom Beachvolleyballfieber anstecken lassen.“

Das Wetter spielt zwar nicht die ganze Zeit mit, aber es gab dennoch – nicht nur bei den Spielern - jede Menge Grund zur Freude: Die Spendensammler des Kinderhospizdienstes Ruhrgebiet freuten sich, weil die Volksbank Sprockhövel als Ausrichter alle Startgelder an sie überwies.