Hilfe bei Inkontinenz

Es ist ein schambesetztes Thema und Tausende Betroffene gehen deshalb nicht zum Arzt. Dabei kann Menschen mit Inkontinenz oftmals schnell und problemlos geholfen werden. Im Rahmen der Welt-Kontinenz-Woche bieten die Spezialisten der Augusta Kliniken deshalb für Betroffene am 19. und 20. Juni eine offene Beratung an.

In der Ambulanz von Chefärztin Priv.-Doz. Dr. Gabriele Bonatz (Haus 1, 6. OG) stehen von 14 bis 17 Uhr Uro-Gynäkologen, Proktologen, Physiotherapeuten und eine Ernährungsberaterin für eine Beratung bereit. „Einer Therapie muss immer eine differenzierte Diagnostik vorangehen. Kennt man die genaue Diagnose, lässt sich mit konservativen Maßnahmen wie Physiotherapie, Bio-Feedback und Elektrostimulation schon viel erreichen“, sagt Oberärztin Derya Aksu. Alle Fachrichtungen im Augusta arbeiten interdisziplinär zusammen, um möglichst effektiv gegen Inkontinenz, Beckenbodenschwäche und Senkungsbeschwerden vorzugehen.

Um telefonische Anmeldung unter 0234-517-2701 wird gebeten.