Prof. Dr. Gerhard K. Schäfer, Rektor der Ev. Fachhochschule R-W-L, (links im Bild) und Ulrich Froese, Geschäftsführer der Augusta-Kranken-Anstalten, unterzeichnen den Rahmenvertrag.

Auch Hauptschüler können nun Pflege/Nursing Science studieren

Um die Fachkraftausbildung in der Alten- und Gesundheits- und Krankenpflege durchlässig zu gestalten und allen – auch Hauptschülern und –schülerinnen - nach einem guten Examen ein Studium zu ermöglichen, haben insgesamt 18 Fachseminare der Altenpflege und Gesundheits- und Krankenpflegeschulen aus Bochum und Umgebung einen Kooperationsvertrag mit der Evangelischen Fachhochschule R-W-L geschlossen. Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich ab dem 2. Ausbildungsjahr auf einzelne Module des Studiengangs Pflege vorbereiten, um dann im Anschluss an das Examen das Studium der Pflege aufzunehmen und durch vorgezogene Modulprüfungen zu verkürzen. Diese Kooperation ist möglich geworden, weil Fachseminar- und Schulvertreter und –vertreterinnen gemeinsam mit Professorinnen und Professoren des Pflegestudiengangs der EFH R-W-L die Lernfelder der Fachkraft-Ausbildungen mit den Modulen des Studiengangs Pflege verglichen haben und sie zukünftig so aufeinander beziehen, dass eine Verkürzung des Studiums in der Regel um 2 Semester möglich wird. Das heißt, eine interessierte Schülerin in der Altenpflegefachkraftausbildung oder ein Schüler in der Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung kann innerhalb von 4,5 oder 5 Jahren zwei Abschlüsse absolvieren, nach 3 Jahren die staatliche Anerkennung als Alten-pfleger/-in oder Gesundheits- und Krankenpfleger/-in und im Anschluss daran, nach 1,5 oder 2 Jahren den Abschluss BA Pflege/Nursing Science.

Zwischen Hochschule und Fachseminaren sollen eine kontinuierliche Zusammenarbeit sowie ein gegenseitiger Austausch stattfinden. Die Kooperation ist langfristig angelegt.

Informationen zur Evangelischen Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe RWL :

Die Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe RWL in Bochum ist die größte evangelische Hochschule in Deutschland. Getragen wird die staatlich anerkannte FH von den Landeskirchen Rheinland, Westfalen und Lippe. Knapp 2.000 Studierende nehmen gegenwärtig die umfassenden Studienangebote im Sozialwesen und der Gemeindepädagogik wahr. 65 hautamtlich Lehrende für besondere Aufgaben sowie knapp150 Lehrbeauftragte sorgen derzeit für ein umfassendes Lehrangebot und eine sehr gute Betreuung der Studierenden. Weitere Informationen unter www.efh-bochum.de