Flohmarkt bringt Geld für die Bücherei

Stapelweise haben sie wieder Lesestoff weggeschleppt beim Bücherflohmarkt in der Eingangshalle der Augusta-Kranken-Anstalt: Es gab Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die sich große Stapel an die Seite legen ließen, um in der Mittagspauses schnell noch Geld zu holen für die teilweise noch ziemlich neuwertigen Bücher.Man kann ja nie wissen, wie lange der Vorrat reicht. Es stöberten immer ein paar Passanten in den übervollen Kisten mit spannender oder informativer Literatur.

Das erlöste Geld soll diesmal nicht in den Bücherbestand fließen, erläutert Elfriede Zobel von der Evangelischen Krankenhaushilfe, sondern den Räumlichkeiten selbst zugute kommen. "Wir wollen ein paar neue Regale anschaffen", sagt die agile Büchereileiterin.