Alle haben bestanden - und alle haben einen Job

Top-Nachrichten aus der Krankenpflegeschule der Evangelischen Stiftung Augusta: Alle 19 Schülerinnen und Schüler des aktuellen Jahrgangs haben gerade an der Bredenscheider Straße ihr Examen bestanden – und alle haben schon eine Arbeitsstelle gefunden.

Nach drei Jahren harter Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger kam jetzt die „Stunde der Wahrheit“:  Sieben Teilprüfungen in Theorie und Praxis waren zu bestehen, wobei ein Ausgleich zwischen den Noten der einzelnen Fächer nicht möglich ist.

Schulleiterin Silvia Ballein freute sich ganz besonders über die durchweg sehr guten und guten Leistungen Ihrer Schüler. „So haben auch alle leicht eine Weiterbeschäftigung finden können“, berichtet sie und ergänzt: „Vier bleiben im Krankenhaus Hattingen und acht gehen in die Augusta-Kranken-Anstalt nach Bochum. Mark Michael Schnakenberg, zieht es sogar bis nach Brasilien. Dort will er nach einer Rundreise bei einer Hilfsorganisation in der Notfallambulanz mithelfen. Die restlichen Frischexaminierten haben im näheren Umkreis von Bochum, Hagen, Leverkusen und Essen eine Anstellung gefunden.“

Ganz besonders freut sich übrigens auch der zweijährige Finn Maximilian Kaiser (ganz rechts), dass seine Mama jetzt aus dem Prüfungsstress raus ist und nun wieder mehr Zeit hat. Für ihn hatte Stephanie Kaiser die Ausbildung zwei Jahre unterbrochen.

Die Examinierten auf dem Bild in alphabetischer Reihenfolge sind:

Setlana Benzler, Tatjana Braun, Manuel Braun, Markus Brüggestrath, Sarah Eichenhofer, Stephanie Kaiser mit Finn Maximilian, Philipp Niklas Marx, Katja Neu, Evelyn Polap, Kim Pöllmann, Romina Rämer, Manuel Ruthardt, Mark Michael Schnakenberg, Deiana Nunes Seara, Juliet Molly Serrao, Lena Strümpler, Yvonne Tost, Ekaterina Velershteyn und Janina Wandzik