Neuer Verein wendet sich "aktiv gegen Brustkrebs"

„Aktiv gegen Brustkrebs“ – der Name ist Programm für den Verein der sich jetzt in Bochum gegründet hat. Zur ersten Vorsitzenden des Vereins wurde Marina Grochowski, Orchesterdirektorin der Bochumer Symphoniker, und zur stellvertretenden Vorsitzenden Esther Goetzl, Psychoonkologin, gewählt.

Beratend steht dem Verein die Leiterin des Brustzentrums Augusta Bochum, Priv.-Doz. Dr. Gabriele Bonatz zur Seite. „Mit dem Verein wollen wir die Aktivitäten des Brustzentrums ergänzen und unterstützen und  über neueste Forschungsergebnisse und neue Methoden zur Diagnostik und Therapie von Brustkrebserkrankungen objektiv informieren. Das schließt auch sinnvolle komplementäre Heilverfahren ein. Da ist es manchmal hilfreich Untersuchungen und Therapien einzusetzen, noch bevor sie durch das Kostenübernahmeverfahren der Krankenkassen anerkannt sind. Hier wollen wir v.a. sozial schwache Frauen unterstützen“, so die Vorsitzende.

Erstes Projekt des Vereins wird es sein, zusammen mit dem Brustzentrum Augusta Bochum Anfang April nächsten Jahres im Museum Bochum ein großes Symposium durchzuführen, das in Vorträgen und Diskussionsrunden auch kontrovers über verschiedenen Aspekte zum Thema Brustkrebs informiert. Hierfür konnten bereits exzellente Referenten wie Prof. Jonat Kiel (Gensignaturen des Brustkrebs zur Einschätzung des Risikoprofils ), Prof. Schmutzler, Köln (familiärer Brustkrebs), Dr. Auerbach, Wien (komplementäre Heilmethoden), Prof. Schreer , Hamburg (MR-Mammografie), Dr. Kleine-Tebbe (Bewegung als Erfolgsstrategie bei Brustkrebs), Dr. Gaissmaier (Mammografie-Screening) gewonnen werden.

In Ergänzung dazu veranstalten Verein und Brustzentrum in Kooperation mit den Leichtathleten des VfLBochum und weiteren Partnern aktiv gegen Brustkrebs einen Solidaritätslauf durch den Bochumer Stadtpark (Jogging, Walking, Nordic Walking) um dem Thema eine noch breitere Öffentlichkeit zu verschaffen und zu verdeutlichen, welch große Rolle sportliche Aktivität präventiv und auch im Heilungsprozess von Brustkrebserkrankungen spielt.

Wer sich an den Vorbereitungen beteiligen oder Mitglied des Vereins „Aktiv gegen Brustkrebs“ werden möchte, kann sich an  die Vorsitzende wenden.