Neues aus San Antonio

Immer auf dem neuesten Stand sind die Brustzentren der Region, die am 20. Januar, 17 bis 20 Uhr, in der Aula des Institutsgebäudes der Augusta-Kranken-Anstalt, an der Bergstraße 26,  gemeinsam in kompakter Form die neuesten Erkenntnisse von der internationalen Brustkrebskonferenz in San Antonio präsentieren werden.

„Die in den USA vorgestellten Forschungsergebnisse zur Therapie“, so Priv.-Doz. Dr. Gabriele Bonatz, Chefärztin der Augusta Frauenklinik und des Brustzentrums, „sind Basis  unserer Behandlungsstandards in Deutschland.“ Aber auch Fragen zu Prognosefaktoren und Operationstechniken gehören zu den Themen des weltweit bekannten Kongresses in San Antonio.

Es handelt sich um eine gemeinsame Fortbildungsreihe, welche die Brustzentren der Region abwechselnd in Bochum, Dortmund und Witten anbieten.  Neben Dr. Bonatz sind ihre Chefarztkollegen Dr. John Hackmann vom Brustzentrum Ennepe-Ruhr-Kreis am Marienhospital in Witten, Priv.-Doz. Dr. Georg Kunz von der Frauenklinik St.-Johannes-Hospital in Dortmund sowie Prof. Dr. Thomas Schwenzer vom Klinikum Dortmund, Leiter des Westfälischen Brustzentrums Dortmund/Arnsberg als Mitveranstalter dabei. Prof. Dr. Nicolai Maass, Direktor der Uni-Frauenklinik in Aachen, steuert seine Expertise bei.