Bastelgruppe arbeitet für den guten Zweck

Die Bastelgruppe aus dem Haus Lauenstein war wieder einmal im Augusta zu Gast: Die Seniorinnen, die bis zu 88 Jahre alt sind, boten in der Eingangsebene von Haus 1 den Passanten, Besuchern, Mitarbeitern und Patienten allerlei Handwerkliches für den weihnachtlichen Gabentisch.

Edeltraud Kensy, Sprecherin der etwas 12köpfgen Gruppe, die sich regelmäßig in der Seniuorenresidenz im Gerberviertel zum Basten trifft, wies darauf hin, dass der Erlös ihrer Verkäufe schon seit Jahren an Förderschulen geht, die das Geld dringend benötigen. Eine der begünstigten Schulen ist die Peter Petersen-Schule an der Hegelstraße, die den Förderschwerpunkt Lernen hat, eine andere die Cruismannschule.

Beide Schulen wurden von den Aktivistinnen auch in Wort und Bild vorgestellt.