Ayurvedische Komplementärmedizin - Regina van Dinther und Barbara Niemann
besuchten das Ev. Krankenhaus Hattingen

Seit 14 Tagen ist Europas erste Neurologische Komplementärmedizinische Abteilung unter Leitung von Prof. Dr. med. Horst Przuntek im EvK am Start. Mit großem Interesse besuchte die Landtagspräsidentin Regina van Dinther gemeinsam mit der Bürgermeisterkandidatin Barbara Niemann die bereits voll belegte Station.

Beim schmackhaften ayurvedischen Mittagessen mit Karottensuppe, Spinatpanier und Johannisbeerquark diskutierten die Teilnehmer die fünf Komponenten der traditionellen indischen Medizin, die die Schulmedizin im EvK Hattingen komplementärmedizinisch ergänzen. Dabei ging es um

1. Rasayana  

   (Vereinigung verschiedener ayurvedischer Verfahren:

Heilpflanzen, Massagen, Entschlackung, Entspannungstechniken, etc.)

2. Yoga

3. Tri-Dosha-Balance Doktrin

(Vata = Raum und Luft , Pitta = Feuer und Wasser, Kapha =  Wasser und Erde),

4. Pflanzliche Arzneimittel und

5. Detoxifikation und Panchakarma

(Reinigung und Entgiftung des Körpers).

Dr. Kiran Naik von der Deutschen Gesellschaft für Ayurvedische Medizin aus Berlin und Eva Karmelita, Pflegedienstleitung EvK Hattingen, unterstrichen dabei die Besonderheiten der ganzheitlichen Therapie für Menschen mit neurologischen Grunderkrankungen und Erkrankungen aus dem ayurvedischen Formenkreis sowie für Menschen mit der Bereitschaft Veränderungen der bisherigen Lebensgewohnheiten vorzunehmen. Die Therapie ist sowohl ambulant als auch stationär sehr gut einsetzbar.

Auch wirtschaftliche Verflechtungen mit Indien und der Ayurveda-Industrie zum Nutzen der lokalen und regionalen Wirtschaft wurden diskutiert. „Dabei muss und wird sich die Evangelische Stiftung Augusta, zu der das EvK Hattingen gehört, auf die Kernkompetenzen Medizin – Pflege – Ausbildung konzentrieren und sucht Partner auf lokaler, regionaler aber auch Landesebene, um das medizinische Basispaket um die Bereiche Landwirtschaft und Handel, Hotellerie und Gastronomie zu erweitern“, so Mario Kleist, der Kaufmännische Leiter des EvK Hattingen. Frau van Dinther nahm die Eindrücke und Potenziale des Gesamtprojektes positiv auf und versprach, auf Landesebene für die Hattinger Komplementärmedizin zu werben.

Informationen können Interessierte direkt in dem Abteilungssekretariat per Telefon 02324/502-947 oder per Email neurologieII@krankenhaus-hattingen.de oder nrk@krankenhaus-hattingen.de anfordern.