Tag des Schlaganfalls auch im Ev. Krankenhaus Hattingen

Anlässlich des vom Netzwerk Schlaganfall organisierten „Tag des Schlaganfalls“ am 08. + 09. Mai im gesamten Bundesgebiet hat der Chefarzt der Klinik für Neurologie und Stroke Unit im EvK, Dr. Rainer Poburski vor einem aufmerksamen Publikum über die Schlaganfallbehandlung mit dem Thema: „Was ist richtig, was ist neu?“ referiert.

Die Überwachung von Schlaganfallpatienten auf einer spezialisierten Überwachungseinheit mit regelmäßiger Registrierung von Atmung, Blutdruck, Herzfrequenz und regelmäßiger Beurteilung der neurologischen Befunde verbessert das Ergebnis der Behandlung erheblich.Statistisch gesehen führt die Reaktion auf kleinere Abweichungen der o.g. Parameter zu einer genauso hohen Besserung des Behandlungsergebnisses wie die Auflösung des Blutgerinnsels selbst.

Dr. Poburski machte somit deutlich, dass viele Schlaganfallpatienten letzthin nicht an dem Schlaganfall selbst leiden, sondern an den dadurch entstehenden Komplikationen, und die kann man vermeiden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ruhrgebiet-gegen-den-schlaganfall.de