Dr. Benn: 30 Jahre am EvK Hattingen

Bewerbung und Lebenslauf waren – noch mit der Schreibmaschine getippt - denkbar knapp gehalten, aber Dr. Hans-Ulrich Benn (damals noch ohne „Dr.“) bekam die Stelle als Oberarzt im Evangelischen Krankenhaus Hattingen. Die Stelle für die er sich mit Schreiben vom 26. März beworben hatte.

Am 1. Juli gab es, 30 Jahre nach dem ersten Arbeitstag, einen Blumenstrauß aus den Händen des Personalleiters Eckard Tetzlaff, der übrigens selbst schon 27 Jahre am EvK arbeitet. Auch Benns Chef, Professor Dr. Andreas Tromm, Chefarzt der Inneren Klinik, hatte ein besonderes Geschenk für seinen langjährigen Mitarbeiter vorbereitet: Ein Littmann-Stethoskop, das unter diesen Geräten als „Rolls Royce“ gilt. Dr. Benn probierte es direkt an Eckard Tetzlaff aus und konnte Positives vermelden: „Alles in Ordnung mit der Pumpe.“

Dr. Benn hatte sein Staatsexamen an der Uni Köln übrigens mit der Note „sehr gut“ abgeschlossen und promovierte über das Thema „Probleme des renalen Hochdrucks“.