Christiane Wähner ist nun Chefin der Gerontopsychiatrie

Zum Jahresbeginn ist Christiane Wähner neue Chefärztin der Klinik für Gerontopsychatrie an der Augusta-Kranken-Anstalt in Bochum-Linden geworden. Die Mutter zweier Töchter übernimmt damit die Klinik, an der sie schon seit 1992 als Leitende Oberärztin tätig war.
Wähner wurde in Göttingen geboren und wuchs in Bremerhaven als ältestes von vier Kindern auf. Die Liebe zur Psychiatrie wurde ihr schon in die Wiege gelegt, denn ihr Vater war Psychiater. Und auch heute dominiert dieser Fachbereich die Familie: Ehemann Dr. Alfred Wähner arbeitet als Psychiater an der Ruhr-Universität.
Studium und Facharztausbildung absolvierte die neue Chefärztin in Hannover.1986 kam sie nach Bochum und war bis 1992 als Oberärztin im Martin-Luther Krankenhaus tätig.
Gerontopsychiatrie ist der Fachbereich, der sich mit den seelischen Erkrankungen alter Menschen beschäftigt. Frau Wähners Klinik ist deshalb ein wichtiger Teil des Lindener Zentrums für Altersmedizin und Pflege (LiZAP), das sich am Augusta ganzheitlich um die Senioren und ihre spezifischen Erkrankungen kümmert.
Die neue Chefärztin wohnt seit vielen Jahren in Wiemelhausen. In ihrer knappen Freizeit greift sie leidenschaftlich gern zum Fotoapparat und verblüfft nicht selten ihre Töchter mit tollen Bildern.