Der Chef beriet persönlich am Telefon

Noch vor seiner offiziellen Auftaktveranstaltung als Chef der Urologischen Klinik des Augusta stand Priv.-Doz. Dr. Burkhard Ubrig am WAZ-Telefon zahlreichen Fragern Rede und Antwort u.a. zu den Themenkomplexen "Prostata-Erkrankungen" und "Inkontinenz".

Am 28. Februar stand das Telefon schon nicht mehr still, als der neue Urologie-Chef noch gar nicht auf seinem Stuhl Platz genommen hatte. Um 14 Uhr sollte die Aktion beginnen, aber der erste Anrufer war bereits um 13.45 in der Leitung. Erst gegen 15.10 Uhr, als der Chefarzt nach sehr vielen eingehenden Gesprächen das Telefon zu seiner Sekretärin umgeschaltet hatte, war wieder Ruhe.

Das war die Zeit für WAZ-Mitarbeiter Jörg Kolesza, der nun nach den Anliegen der Anrufer fragte und sich für seinen Artikel reichlich Notizen machte. Dr. Ubrig selbst war sehr zufrieden mit dem Verlauf dieser Telefon-Aktion, bei der sich Krebsbetroffene ebenso zu Wort meldeten wie z.B. Menschen, die in Sorge waren wegen einer möglichen Erkrankung.