Führung im "Kunstmuseum Augusta"

Werke von international anerkannten Künstlern auf engstem Raum und in großer Fülle – das darf der Kunstinteressierte mit Fug und Recht im Museum an der Kortumstraße erwarten.  Nur einen Steinwurf weiter allerdings, da, wo keiner damit rechnet, ist ebenfalls eine große Menge bildender Kunst zu sehen: In der Augusta-Kranken-Anstalt.

Um die Fülle interessanter Werke auch externen Besuchern zu erschließen, wird im Rahmen des Tages der Offenen Türen in den drei Krankenhäusern der Evangelischen Stiftung Augusta, am 19. September, 15 Uhr, eine sehenswerte Kunstführung im Augusta geben: Apotheker Dr. Robert Kersten und Architekt Karl Otto Meiswinkel führen die Besucher und erläutern die Werke der umfangreichen Sammlung.

Gleich mehrere großformatige Werke des Südafrikaners Johann Louw aus der Sammlung von Geschäftsführer Ulrich Froese hängen seit einigen Tagen im oberen Foyer des Augusta.  Eine dieser großformatigen Arbeiten war schon Mitte 2004 in der viel beachteten Ausstellung „New Identities“ des Bochumer Museums zu sehen.

Es gibt im Augusta Bilder und Skulpturen u.a. des weltweit geschätzten Bochumer Künstlers Friedrich Gräsel, von Horst-Dieter „Oskar“ Gölzenleuchter und dem renommierten Paul Wunderlich, dessen „Königin und König“ im Augusta-Park zu den größten  von ihm je realisierten Werken gehören.

Dass Anatol Herzfeld, den Schüler des großen Joseph Beuys, eine Freundschaft mit Ulrich Froese verbindet, äußert sich nicht nur darin, dass an der Bergstraße eine ganze Reihe von Anatols Werken einen ausgesucht schönen Platz gefunden haben. Die Stein-Familie im Augusta-Park ist nur eines der Anatol-Highlights. Es gibt sogar einen nach ihm benannten Besprechungs-Raum im Hause.

Die Teilnehmer der ungewöhnlichen Führung werden neben der „Kunstwelt“ des Augusta zwangsläufig auch noch den wunderschönen Park des Krankenhauses zu sehen bekommen. Hier werden Meiswinkel und Dr. Kersten mit Hilfe von Chefgärtner Markus Kunigk die Führung noch zusätzlich „würzen“: Sie werden den Besuchern auch den Kräutergarten des Hauses zeigen.

Übersicht über alle Werke im Augusta und EvK über diesen Link