Vernetzung des EvK mit dem ambulanten Bereich weiter optimiert
Orthopädische Gemeinschaftspraxis bietet Goldstandard bei Endoprothetik

Die Vernetzung zwischen dem Evangelischen Krankenhaus und dem Ambulanten Zentrum Hattingen (AZH) wird immer weiter optimiert: Die orthopädische Gemeinschaftspraxis von Dr. Peter Platzek und Dr. Stefan Heidersdorf im AZH an der Bredenscheider Straße hat zusätzliche Kompetenz gewonnen mit den EvK-Oberärzten Andreas Hoffman und Rainer Köhnen, die neben ihrer Anstellung im Ev. Krankenhaus Hattingen  auch in der Gemeinschaftspraxis als Fachärzte für Chirurgie und Gefäßchirurgie arbeiten werden.

Außerdem haben Dr. Platzek und Dr. Heidersdorf für den Bereich Endoprothetik und Wirbelsäulenchirurgie als Kooperationspartner Prof. Dr. Kai Bernsmann gewonnen. Die Mediziner kennen sich von der Orthopädischen Universitätsklinik in Bochum.

Prof. Bernsmann ist seit Jahren ausgewiesener Spezialist für die Endoprothetik von Hüft- und Kniegelenken sowie für die Wirbelsäulenchirurgie. Bandscheiben- und Spinalkanal erweiternde Eingriffe werden minimal-invasiv mit dem Operationsmikroskop durchgeführt. „Das ist aktuell der Goldstandard in der Operation von Bandscheibenvorfällen und Spinalkanalverengungen“, sagt Dr. Heidersdorf.

Anmeldung, Vorstellung zur Operation und das Vorgespräch finden in der Gemeinschafts-Praxis statt. Alle Patienten werden von Prof. Bernsmann persönlich operiert. „Dadurch ist ein gleich bleibender, hoher Operationsstandard gewährleistet.“ Operiert wird in den Räumen des Ev. Krankenhauses. „Die Kooperation mit dem Krankenhaus hat sich seit Jahren bewährt“, lobt Dr. Platzek, „und wird nun orthopädisch / chirurgisch erweitert.“

Die orthopädischen Patienten liegen auf Station 3 als orthopädischer Schwerpunktstation. Jedes Zimmer verfügt über einen Zugang zum Balkon, so dass alle Patienten die wenigen Tage nach der Operation in ansprechender Umgebung verbringen. Schon vor der OP wird über den Sozialdienst des EvK genau die Rehabilitation eingeleitet, die für die Zeit nach der OP gewünscht wird..

Einen zusätzlichen chirurgischen Kassensitz in Hattingen haben Dr. Platzek und Dr. Heidersdorf nun schon seit über drei Monaten, weil Dr. Bernd Weinbrenner auf seine Niederlassung verzichtet hat. Dr. Weinbrenner wird noch bis zum 31.März 2009 bei Dr. Platzek und Dr. Heidersdorf unfallchirurgische Patienten behandeln. Nach seinem Ausscheiden, so die Informationen von Dr. Platzek, „beabsichtigen wir, die Stelle erneut mit einem Arzt für Chirurgie/Unfallchirurgie zu besetzen.“

Terminvergabe Chirurgie / Unfallchirurgie:          02324/502 6530

                                       Gefäßchirurgie:          02324/502 396