"Bild-Besuch" in der Augusta-Kapelle

Das neue, große Gemälde von Kuno Gonschior kommt aus dem Bochumer Museum „zu Besuch“ in die Kapelle der Augusta-Kranken-Anstalt – und alle Besucher sind herzlich willkommen, wenn sich dort unter dem Thema „Farb-Klang-Ton-Stille“ das Programm in der 3. Nacht der Offenen Kirchen, am Pfingstsonntag, 11. Mai, ab 19 Uhr, unter anderem um dieses Bild dreht. „Raum, Bild, Musik und Meditation“, erläutert Augusta-Seelsorger Hartwig Burgdörfer, „führen zur inneren Ruhe.“

Nils Bellmann wird dem Abend auf Orgel und Klavier einen musikalischen Rahmen geben mit Werken von Olivier Messiaen, Camille Saint-Saens, Johann Sebastian Bach, Franz Liszt und Stefan Heucke.

Um 19.25 Uhr können die Gäste in der Kapelle Kunst und Seelsorge im Gespräch erleben: Museums-Chef Dr. Hans-Günter Golinski diskutiert mit Hartwig Burgdörfer, bevor um 20.20 Uhr eine Bildmeditation mit Eva-Maria Schöning beginnt.

Komponist Stefan Heucke, dessen Choralvorspiel „Wer nur den lieben Gott lässt walten“ aus „Neun Verwandlungen“ Nils Bellmann vortragen wird, ist an diesem Abend ebenso anwesend wie der Maler Kuno Gonschior. Ab Viertel nach Neun ist Zeit zur Ruhe oder zum Gespräch. Zum Abschluss gibt es einen Abendsegen.

„Kommen und Gehen“, empfiehlt Burgdörfer, „ist am günstigsten vor jeder vollen Stunde möglich.“ Der Eintritt ist selbstverständlich frei, der Weg zur Kapelle vom Haupteingang an der Bergstraße ausgeschildert.

Das Programm

Farb-Klang-Ton-Stille
Farbton Klangstille
Farbstille Tonklang

19.00 Uhr Willkommen

19.05 Uhr Olivier Messiaen (1908-1992): Le baiser de l’enfant Jesus aus Vingt Regards sur l‘enfant-Jesus (Nils Bellmann, Klavier)

19.25 Uhr Kunst und Seelsorge im Gespräch (mit Dr. H-G. Golinski, Museumsdirektor)

20.00 Uhr Camille Saint-Saens(1835-1921): Prélude op.99 Nr.2; Prélude et Carillon aus “Album pour piano” op.72 (Nils Bellmann, Orgel/Klavier)

20.20 Uhr Bildmeditation (Eva-Maria Schöning, MA

21.00 Uhr Joh.Seb. Bach (1685-1750):Choralvorspiel „Wer nur den lieben Gott lässt walten“ BWV 642; Stefan Heucke (*1959): Choralvorspiel „Wer nur den lieben Gott lässt walten“ aus „Neun Verwandlungen“ op. 46a (Nils Bellmann, Orgel / Klavier)

21.15 Uhr Zeit zur Ruhe oder zum Gespräch

22.00 Uhr J.S. Bach: Choralvorspiel „Komm, Gott Schöpfer, Heiliger Geist“ BWV 631; Franz Liszt (1811-1886): Les Cloches de Genève (Nils Bellmann, Orgel / Klavier)

22.15 Uhr Abendsegen.