Die Ambulanten rollen durch Hene

Jetzt rollen sie auch als Blickfang mitten durch die Stadt, die Ambulanten Dienste des Augusta, die in Herne mit dem Marienhospital kooperieren: Erstmals in der schon langen Geschichte der Ambulanten werben sie nun für alle sichtbar auf einem Bus der Straßenbahn Herne - Castrop-Rauxel GmbH (HCR).
Es handelt sich bei dem auf allen drei Seiten in unterschiedlichen Farben gestalteten Bus, wie HCR-Marketingleiter Dirk Rogalla beteuerte, „um den umweltfreundlichsten Bus, der bei uns im Einsatz ist.“ Das Fahrzeug trägt auf allen Seiten das auch in Bochum und Hattingen eingesetzte Logo „Mittelpunkt Mensch“, wobei die einzelnen Grundflächen des Fahrzeugrumpfes in rosa, lindgrün und gelb gestaltet sind.
Die Laufzeit des Vertrages ist zunächst auf ein Jahr begrenzt. Dirk Rogalla wünschte den Ambulanten Diensten viel Erfolg mit ihrer neuen, rollenden Werbung. „Verkehrsmittelwerbung bringt deutlich mehr“, sagte er, „als jede Anzeigenschaltung und ist dabei auch noch viel billiger.“

Von den Herner Ambulanten Diensten sahen sich Katja Wojtal-Förster und Heike Pöck das Fahrzeug am 7. Juli im Sodinger Depot einmal genauer an.
Auch in Bochum soll demnächst rollend für die Ambulanten geworben werden. „Denkbar“, so Dr. Thomas Hulisz, der Leiter der Ambulanten Dienste, „ist der Einsatz einer Straßenbahn.“